NFL Offseason: Das passiert in der spielfreien Zeit

Offseason

Der Super Bowl ist vorbei, doch wirklich Pause macht die NFL nie. Auch während der Football ruht, geht es in der Offseason heiß her – und Fans wird jede Menge spannende Unterhaltung geboten. Heute verrate ich dir alles, was du über die Offseason in der NFL wissen musst. Viel Spaß!

Was ist die Offseason im American Football?

Die Offseason beginnt nach dem Super Bowl (Februar) und endet mit der Pre-Season (Juli). Diese fünf Monate nutzen die Spieler zur Erholung oder für medizinische Eingriffe, und die Teams für Transfers, Drafts oder Vertragsverlängerungen. Jeder Monat in der Offseason ist von der NFL genau durchgeplant.

Offseason im Februar: Verträge verlängern & Franchise Tags

Im Februar laufen viele Verträge der Spieler aus. Die Teams haben dann die Möglichkeit, mit ihren Spielern zu verlängern oder sie mit sogenannten „Franchise Tags“ zu belegen. So können Spieler mit einem auslaufenden Vertrag für ein weiteres Jahr an das Team gebunden werden – ohne, dass dafür ein langfristiger Vertrag nötig ist.

Dafür verdienen Spieler mit einem Franchise Tag mehr Geld: Das Gehalt entspricht dem Durchschnittsverdienst der fünf bestbezahlten Spielern auf der entsprechenden Position – oder 120% des Gehalts im Vorjahr.

Offseason im März: NFL Scouting Combine

Im März ist einiges los: Zunächst startet das alljährliche „NFL Scouting Combine“. Dort nimmt die NFL die besten College Spieler in verschiedensten Tests und Disziplinen genau unter die Lupe. Die Spieler beweisen ihr sportliches Talent beispielsweise beim Bankdrücken mit 225 Pfund (ca. 102 Kilogramm), 40 Yard Sprints oder Hochsprung aus dem Stand. Wer beim NFL Scouting Combine gut abschneidet, hat im American Football rosige Zukunftsaussichten.

Auch Trades beginnen im März

Außerdem beginnt im März das offizielle Zeitfenster für Trades. Nun können Spieler die Teams wechseln und bereits ausgehandelte Transfers offiziell gemacht werden. Natürlich schauen Fans rundum den Globus genau zu: Welches Team verpflichtet welche Stars? Wer ist für die nächste Saison besonders gut aufgestellt? Welche Spieler wechseln zum verhassten Rivalen? Vor allem in den letzten Stunden vor der Deadline, wird es noch einmal besonders spannend – denn viele Transfers geschehen erst auf dem letzten Drücker.

Auch „Free Agents“ dürfen sich im März einen neuen Verein suchen. Im American Football sind Free Agents Spieler, die nicht mehr an ihr Franchise gebunden und deren Verträge ausgelaufen sind.

Offseason im April: Der NFL Draft

Im April steht das große Highlight der Offseason bevor: Der heißersehnte NFL Draft. In 7 Draft Runden bekommen die 32 Teams neue Verstärkungen aus einer Auswahl an hochveranlagten College Spielern. Dabei versucht natürlich jedes Team die besten Spieler und Talente zu ergattern – und die ganze Prozedur ist ein Riesenspektakel in den USA.

Die Reihenfolge des Drafts wird übrigens vorher festgelegt. Das schlechteste Team der Vorsaison darf beginnen. Als Letztes ist der Champion an der Reihe; in diesem Jahr also die Philadelphia Eagles.

Offseason im Mai bis September

In den restlichen Monaten der Offseason wird es etwas ruhiger. Die Pre-Season Training Camps für Rookies und Sophomores starten und Mitte Juli ziehen auch die Profis nach. Außerdem läuft die Deadline zur Vertragsverlängerung mit Franchise Spielern aus. Anfang September gibts den finalen Cut der Roster auf 53 Spieler – und dann geht es auch schon wieder los. Der Startschuss für die NFL Saison 2018/2019 ist der 06. September. Ich kann es kaum erwarten!

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*