Defense-Formationen verstehen

Die Defense-Formationen beschreiben mit Zahlen, ähnlich wie beim Fußball, wieviele Defensive Lineman und Linebacker auf dem Feld stehen. Ähnlich wie bei den Offensive Formationen gibt es unzählige Kombinationsvariationen der Spieler. Daher hier die Wichtigsten.

3 – 4

3-4

Bei der 3-4 Formation stehen die 3 Defensive Linemen oft den Offensive Linemen gegenüber. Die vier zusätzlichen Linebacker in der zweiten Reihe blocken oder schließen die Lücken zwischen den Defensive Lineman. Hier wird primär auf zusätzliche „Kraft“ (in Form eines Lineman) verzichtet und mehr auf Agilität eines zusätzlichen Linebackers gesetzt.

3 – 5

3-5

Die 3-5 Formation nimmt einen weiteren Spieler mit in die zweite Reihe der Linebacker. Die Formation wird oft auch als Nickelformation bezeichnet und mit der dritten Reihe definiert, also 3-5-3.

4 – 3

4-3

Bei der 4-3 Formation liegt die Betonung klar auf der Defensive Line. Auf Grund der geraden Anzahl stehen die Spieler versetzt zu der Offensive Line, die 3 Linebacker können zusätzlich die Lücken zwischen den Defensive Linemen blocken. Die Cornerback können sowohl einen seitlichen Laufzug abfangen, wie auch die Wide Receiver decken. Die Safeties werden oft als Zonendecker eingesetzt.

5 – 2 / 5 -3

5-2

5-3

5-2 und 5-3 sind zwei klassische Passformationen. Hier stehen fünf Defensive Linemen der Offensive Line gegenüber. Der Schwerpunkt liegt auf dem Backfield mit drei bis vier Spielern, die Zonendeckung durchführen können um Pässe abzufangen. Zusätzlich können die Cornerbacks noch Laufspielzüge stoppen.
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*