Blind Side – die große Chance

BlindSide Filmplakat
Blind Side - die große Change Book Cover Blind Side - die große Change
John Lee Hancock
John Lee Hancock
128 Minuten
USA
2009

Der Film Blind Side die große Chance mit Sandra Bullock in der Hauptrolle basiert auf der wahren Geschichte von Michael Oher, vielen bekannt als Offensive Tackle bei den Baltimore Ravens, den Tennessee Titans und zuletzt den Carolina Panthers.

Die Vorgeschichte

Der junge Michael Oher hat sein ganzes Leben in verschiedenen Heimen in Memphis, Tennessee verbracht, da seine Mutter wegen mehrfachem Drogenmissbrauch vorbestraft ist. Jedes mal, wenn er zu einer neuen Familie kam, lief er von seinem neuen Zuhause wieder weg. Trotz seiner schlechten Testergebnisse, kommt er, auch durch den Einsatz des Vaters eines Freundes auf eine christliche Schule. Dort lernt er den jungen Sean Tuohy (genannt SJ Junior) kennen und freundet sich mit ihm an. SJs Eltern, Leigh Anne Tuohy (gespielt von Sandra Bullock) und ihr Mann Sean Tuohy gehören mit ihrer Tochter Collins zu einem eher wohlhabenden Kreis an der High School.

Eine neue Familie

Nach einer Schulfeier anlässlich Thanksgiving, sieht Leigh Anne Michael allein und durchnässt eine dunkle Straße entlanglaufen. Aus Mitleid bietet sie dem Jungen an, die Nacht bei der Familie zu verbringen. Als Michael am nächsten Morgen das Haus verlassen will, bietet sie ihm schließlich an Thanksgiving mit der Familie zu feiern. Das ist der Beginn einer Wandlung, in deren Zusammenhang Michael langsam zu einem Familienmitglied wird. Obwohl Freunde der Familie warnen, dass Michael wohl ein schlechter Umgang für die Kinder wäre, beginnt Leigh, auch mit der Untstützung ihrer ganzen Familie, ein Zimer für Michael einzurichten, kauft ihm Kleidung und hilft ihm im alltäglichen Leben, unter anderem dabei einen Führerschein zu bekommen.

In der Highschool

Kurz nach Michaels Einzug in das Haus der Familie Tuohy, verursacht er einen Autounfall auf Grund unaufmerksamen Fahrens. Mit ihm im Auto ist SJ, welcher, wie Michael nur leicht verletzt wird. Unter anderem aber auch, weil Michael den Airbag des Autos, welcher SJ schwerer verletzt hätte, mit seinem Arm stoppen konnte. Leigh sucht im Laufe der Zeit nach der leiblichen Mutter von Michael. Da diese noch immer drogenabhängig ist, entschließt sie sich, die Vormundschaft für ihn, zusammen mit ihrem Mann, zu beantragen.

In der High School beginnt Michael zuerst mit mäßigem Erfolg in der Footballmannschaft zu spielen. Auch hier hilft Leigh weiter, indem sie dem Trainer der Mannschaft wichtige Tips gibt, wie er mit Michael umgehen muss, um seine Qualitäten zu wecken. Leigh erklärt Michael, der über äußerst stark ausgeprägte Beschützerinstinkte verfügt, dass das Team während eines Spiels seine Familie ist und er diese um jeden Preis beschützen muss. Das führt letztendlich dazu, dass Michael auf dem Spielfeld immer besser wird und Trainer aus dem ganzen Land auf ihn Aufmerksam werden.

Stipendium und Draft

Da Michaels schulische Leistungen noch nicht dem erforderten Punktedurchschnitt für ein College-Stipendium entsprechen, engagieren die Tuohys eine Privatlehrerin für Michael. Auch seine Lehrer an der High School erkennen indessen, dass Michaels schriftliche Leistungen zwar schwach, seine mündlichen Leistungen jedoch im Verhältnis sehr stark sind und bewerten entsprechend. Mit dem Erreichen des erforderlichen Durchschnitts und seinen guten Leistungen auf dem Feld entscheidet Michael sich für die University of Mississippi zu spielen, da auch die Eltern der Familie Tuohy als Ehemalige eine Verbindung zur „Ole Miss“ haben.

Die NCAA startet daraufhin Ermittlungen, da sie den Tuohys vorwirft, Michael bei der Entscheidung für Mississippi und gegen die University of Tennessee beeinflusst zu haben. Die Situation eskaliert und Michael verlässt den Ermittlungsraum, in dem er befragt wurde um Leigh mit den Anschuldigungen zu konfrontieren. Anschließend läuft er weg und sucht seine leibliche Mutter. Hier kommt es zu einem Streit mit alten Freunden, die anzügliche Bemerkungen über die Familie Tuohy machen. Als Leigh Michael zu Hause nicht auffinden kann, beginnt sich nach ihm zu suchen und findet ihn schließlich in einem Waschsalon. Sie versichert Michael, dass sie hinter jeder seiner Entscheidungen im Football und im Leben stehen wird und ihn nicht beeinflussen will. Michael erklärt anschließend dem Untersuchungskomitee der NCAA, dass er nach Mississippi möchte, da hier seine „Familie“ studiert hat. Das Komitee akzeptiert die Entscheidung und Michael erhält ein Stipendium für Football and der University of Mississippi.

Der Film endet mit einem Ausschnitt aus dem Draft 2009, welcher zeigt, wie der echte Michael Oher in der ersten Runde von den Baltimore Ravens gewählt wurde.

Football und die Blind Side

Der Film startet mit dem Ausschnitt eines Footballspiels der Washington Redskins gegen die New York Giants 1985. In diesem Spiel schaffte der Outside Linebacker Lawrence Taylor einen Sack gegen den Quarterback der Redskins, Joe Theismann. Bei diesem Tackle brach sich Theismann mehrfach sein Bein und musste die Karriere beenden. Der Sender ESPN hat diesen Sack zum „schockierendsten Moment der NFL-Geschichte“ gewählt. Und dieser Moment ist der Beginn von Blind Side. Es wird erzählt, dass, nach dem Quarterback, der am zweitbesten bezahlte Spieler einer Mannschaft der Left Tackle ist. Die Position von Michael Oher.

Die Aufgabe des Left Tackle ist es primär dem Quarterback im wahrsten Sinne des Wortes den Rücken freizuhalten. Nach dem Snap bewegt sich der Quarterback nach hinten und dreht sich nach rechts. Dabei ist sein Rücken nach Link gewandt und er kann nicht mehr erkennen, was dort passiert. Dies hatte Taylor ausgenutzt und deswegen ist es mit am wichtigsten geworden, die Blind Side des Quarterbacks zu schützen. Dies bezieht sich zwar nur auf Quarterbacks, die Rechtshänder sind, bei Linkshändern ist die Blind Side entsprechend die rechte Seite. Da aber der überwiegende Teil Rechtshänder ist, wird dem Left Tackle ein so große Bedeutung zugeordnet.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*